Schritt für Schritt zum Erfolg
Ihr NLP-Übung-Programm für jeden Tag (37), NLP Übungen kostenlos, NLP-Techniken

Sleight of Mouth - Die Magie der Sprache

Sleight of Mouth hat mit der Magie der Worte und der Sprache zu tun. Die Sprache ist eine der wichtigsten Komponenten mit deren Hilde wir unsere mentalen Modelle der Welt entwickeln und sie kann in ungeheurem Maße beeinflussen, wie wir die Realität wahrnehmen und auf sie reagieren. Die Fähigkeit zu sprechen ist eines der einzigartigen Charakteristika des Menschengeschlechts und einer der wichtigsten Faktoren, die den Menschen von anderen Lebewesen unterscheidet.
 
Die Sleight of Mouth Muster umfassen unterschiedliche Arten verbalen Reframings, mit deren Hilfe wir unsere Generalisierungen und geistigen Modelle von der Welt wieder mit unserer Erfahrung und mit den übrigen Aspekten der Meta-Struktur unserer Überzeugungen verbinden können.

Als Beispiel für eine einschränkende Überzeugung betrachten wir:
“Sie sind zu unerfahren, sonst würden Sie mir zustimmen.”

1. Absicht:
Es geht darum, sich mit der Absicht oder Funktion dieses Glaubens zu beschäftigen – mit den dahinter stehenden Motivationen und Meta-Zielen.
Welcher positive Zweck oder welche positive Absicht liegt einer Überzeugung oder diesem Glaubenssatz zugrunde?
“Vielleicht ist dies ein ungeschickter Versuch, mich von Ihren Ideen zu überzeugen.”

2. Umdefinieren:
Ordnen Sie dem Verhalten andere Bedeutungen zu. Durch den Wechsel der Bedeutung ändert sich der Effekt.
Welches andere Wort bedeutet etwas Ähnliches wie eines der in der Überzeugungsaussage verwendeten Wörter, hat aber positivere Implikationen?
“Sie wollen nicht, dass ich Erfahrungen sammle, sondern dass ich Ihnen nachgebe.”

3. Kriterienhierarchie:
Finden Sie ein höheres Kriterium, welches in der Aussage nicht berücksichtigt worden ist. Dies lenkt die Aufmerksamkeit in eine andere Richtung, in Richtung auf eine andere Äquivalenz mit größerer Bedeutung oder Intensität. Welches noch nicht berücksichtigte Kriterium ist möglicherweise wichtiger als die in dem Glaubenssatz zum Ausdruck kommenden?
“Ist Ihnen Zustimmung lieber als Eigeninitiative und Engagement?”

4. Apply to Self:
Bei diesem Muster wenden Sie das Kriterium der Aussage auf die Aussage oder den Sprecher selbst an. Oder anders gesagt: Das Verhalten bzw. die Aussage des Sprechers ist ein Beispiel für das, was er dem anderen vorwirft.
Wie können Sie die Überzeugungsaussage selbst gemäß den durch den Glaubenssatz definierten Beziehungen oder den Kriterien beurteilen?
“Sie würden mir zustimmen, wenn Ihnen nicht Ihre Erfahrungen im Weg stünden.”

5. Gegenbeispiel:
Gegenbeispiele dienen dazu, die Evidenz eines Glaubens zu erschüttern und dadurch neue Möglichkeiten zu eröffnen, das Modell der Welt zu erweitern und gelöschte Informationen wieder zurückzugewinnen. Eine gute Methode ist es, Gegenbeispiele aus der Geschichte des Sprechers zu wählen.
Welches Beispiel oder welche Erfahrung ist eine Ausnahme zu der durch den Glaubenssatz definierten Regel?
“Ist es denkbar, viel Erfahrung zu haben und trotzdem eine andere Meinung als Sie?”

NLP-Übung

Beispiel: “Krebs führt zum Tod.”

- Absicht: Welche positive Absicht oder welcher positive Zweck steht hinter dieser Überzeugung?
- Umdefinieren: Welches andere Wort bedeutet etwas Ähnliches, hat aber positivere Implikationen?
- Kriterienhierarchie: Welches bisher nicht berücksichtigte Kriterium ist möglicherweise wichtiger als   diejenigen, die in dem Glaubenssatz zum Ausdruck kommen.
- Apply to self (Selbstanwendung): Wie könnte man die Aussage selbst durch die im Glaubenssatz   definierten Kriterien beurteilen?
- Welches Beispiel oder welche Erfahrung ist eine Ausnahme zu der durch den Glaubenssatz definierten   Regel?

Überlegen Sie sich weitere Beispiele und wenden Sie die Sleight of Mouth Muster auf diese an!


Sleight of Mouth (1)
Was ist das? Begriffserklärung

Im Wesentlichen bestehen Sleight of Mouth-Muster aus verbalen Kategorien und Unterscheidungen, mit deren Hilfe sich zentrale Überzeugungen etablieren, verändern oder mit sprachlichen Mitteln transformieren lassen. Man kann sie als verbale Reframings bezeichnen, die Überzeugungen (bzw. Glaubenssätze) beeinflussen, und als die mentalen Landkarten, durch die Überzeugungen entstehen. Es ist jedoch nicht leicht, diese Muster auf sinnvolle Weise zu lehren, da es sich hierbei um Wörter handelt und diese in einem sehr grundlegenden Sinne abstrakt sind. Das NLP versteht Wörter als Oberflächenstrukturen, die Tiefenstrukturen repräsentieren oder zum Ausdruck bringen sollen. Um ein bestimmtes Muster wirklich verstehen und kreativ anwenden zu können, müssen wir seine Tiefenstruktur verinnerlichen. Andernfalls tun wir nichts weiter, als die Beispiele nachzuahmen, die man uns gegeben hat. Deshalb ist es beim Erlernen und üben von Sleight of Mouth wichtig, zwischen echter Magie und billigen Tricks zu unterscheiden. Die Magie der Veränderung entsteht, wenn wir zu etwas in Kontakt treten, das über die Worte selbst hinausreicht.

Der Begriff „Sleight of Mouth“ ist von dem Begriff „Sleight of Hand“ abgeleitet, welcher soviel wie „Taschenspielertricks“ bedeutet. Das Wort „sleight“ stammt von einem alten nordischen Wort ab, das „schlau“, „kunstvoll“ oder „geschickt“ bedeutet. Sleight of Hand ist die Art von Zauberkunst, wie sie Kartenzauberer uns vorführen. Typisch für diese Art von Zauberei ist das scheinbare Verschwinden von Dingen, so wie es in dem Satz „Jetzt sehen Sie es, jetzt nicht mehr“ zum Ausdruck kommt. Beispielsweise legt jemand ein Pik As oben auf den Kartenstapel, doch wenn der „Zauberer“ die Karte dann aufnimmt, hat sie sich in eine Herz Königin „verwandelt“. Den verbalen Mustern von „Sleight of Mouth“ ist eine ähnliche magische Qualität eigen, weil sie häufig zu dramatischen Veränderungen der Wahrnehmung sowie der Annahmen, auf denen bestimmte Wahrnehmungen basieren, führen.

Wesentlich für das Neurolinguistische Programmieren ist, das die Funktion unseres Nervensystems („Neuro“) eng mit unseren sprachlichen Fähigkeiten („linguistisch“) verbunden ist. Die Strategien („Programme“), mit deren Hilfe wir unser Verhalten organisieren und steuern, bestehen aus neurologischen und verbalen Mustern. Richard Bandler und John Grinder, die beiden Begründer des NLP, haben in Ihrem ersten Buch „Die Struktur der Magie“ versucht, einige der Prinzipien zu definieren, die der schon von Freud erkannten „Magie“ der Sprache zugrunde liegen.

Alle Leistungen der Menschheit, positive wie negative, hängen mit dem Gebrauch der Sprache zusammen. Als Menschen gebrauchen wir unsere Sprache auf zwei Arten. Einerseits benutzen wir sie zur Repräsentation unserer Erfahrungen – diese Aktivität bezeichnen wir als Folgern, Denken, Fantasieren oder Üben. Durch Benutzung der Sprache als Repräsentationssystem schaffen wir ein Modell unserer Erfahrung. Dieses Modell basiert auf unseren Wahrnehmungen der Welt. Andererseits sind unsere Wahrnehmungen auch durch unser Modell der Welt determiniert.

Zweitens benutzen wir unsere Sprache, um unser Modell bzw. unsere Repräsentation der Welt anderen mitzuteilen. Die Nutzung der Sprache zur Kommunikation bezeichnen wir als Reden, Diskutieren, Schreiben, Lehren, Singen.

Nach der Darstellung von Bandler und Grinder dient uns die Sprache, also sowohl zur Repräsentation oder Schaffung von Modellen unserer Erfahrung als auch zur Kommunikation über letztere. Die Griechen der Antike verwendeten für diese beiden Arten des Sprachgebrauchs zwei verschiedene Bezeichnungen. Mit dem Begriff „Rhema“ bezeichneten sie Worte, die zur Kommunikation benutzt wurden, und mit „Logos“ Worte, die dem Denken und Verstehen dienten. „Rhema“ bedeutete „Sprichwort“ oder auch „Worte als Dinge“. Der Begriff „Logos“ hingegen bezeichnet Worte, die mit der „Manifestation der Vernunft“ in Verbindung gebracht wurden.

Der große griechische Philosoph Aristoteles beschreibt die Beziehung zwischen Worten und geistiger Erfahrung wie folgt:
Die Sprache ist Zeichen und Gleichnis für die seelischen Vorgänge, die Schrift wieder für die Sprache. Und wie nicht alle dieselben Schriftzeichen haben, bringen sie auch nicht dieselben Laute hervor. Die seelischen Vorgänge jedoch, die sie eigentlich bedeuten sollen, sind bei allen die gleichen, und auch die Dinge, die jene Vorgänge nachbilden, sind die gleichen.

Aristoteles Behauptung, Wörter seien „Zeichen und Gleichnis“ unserer „seelischen Vorgänge“ (geistigen Erfahrungen), entspricht der NLP-Vorstellung, dass geschriebene und gesprochene Wörter Oberflächenstrukturen sind, die als Transformation anderer sprachlicher und geistiger Tiefenstrukturen angesehen werden müssen. Deshalb können Wörter seelische Vorgänge (geistige Erfahrungen) sowohl spiegeln als auch formen und sie werden dadurch zu einem mächtigen Werkzeug des Denkens und anderer bewusster und unbewusster geistiger Prozesse. Indem wir zu der Tiefenstruktur jenseits der spezifischen Wörter, die ein Mensch benutzt, Kontakt herstellen, können wir die auf einer tieferen Ebene liegenden geistigen Vorgänge, die die Sprachmuster des Betreffenden spiegeln, identifizieren und beeinflussen. So betrachtet ist Sprache nicht nur ein „Epiphänomen“ (eine Begleiterscheinung) oder eine Anzahl willkürlicher Zeichen, mit deren Hilfe wir über unsere geistigen Erfahrungen kommunizieren, sondern ein zentraler Bestandteil unserer geistigen Erfahrung.



  
> zurück zum NLP-Übungen-Überblick             > nächste NLP-Übung

  >> Ja, ich möchte per E-Mail weiterhin kostenlose NLP-Übungen und Informationen erhalten

        
       NLP-Übung, NLP-Übungen für jeden Tag, das NLP-Training bringt Sie in Höchstleistungsform, NLP trainieren mit dem kostenlosen NLP Techniken, NLP Übungen kostenlosen NLP Übungen zu Sleight of Mouth, NLP trainieren für jeden Tag mit NLP Techniken

  
    


 

 > NLP Ausbildung
   > Was ist NLP

   > NLP Basiskurs
   > NLP Practitioner
   > NLP Master
   >
NLP Termine/Preise

   > NLP Bibliothek
   > NLP Seminarbegleiter
   > NLP Lexikon
   > NLP und Urlaub
   > NLP Richtlinien
DVNLP
   > NLP Übungen
   > Anmeldebed.
 > NLP Schnupperkurse

















      Stress im Büro oder
     Arbeitsplatz kosten
  viel Nerven und Energie

      11. Schritte für ein
      unerschütterliches
       Selbstwertgefühl
         für nur 19,90 €


       Stress reduzieren,
   
abbauen, vermeiden

 
   
 
   > DVD > Jetzt bestellen
Erschaffe Möglichkeiten in deinem Kopf
                         und kreiere dein eigenes Leben
                                                  Sie haben immer die Wahl
                 Startseite | Coaching /Beratung | NLP Ausbildung | NLP-Schnupperkurse | Seminare | Über uns | Kontakt | AGB | Impressum/Datenschutz
                                                                                                                                                                  Metaphern | Inspirationen | Affirmationen | Links
Menschen mehr Freiheit
zu ermöglichen.
Das ist meine Arbeit