Schritt für Schritt zum Erfolg
Ihr NLP-Übung-Programm für jeden Tag (25), NLP Übungen kostenlos, NLP-Techniken

Submodalitäten - Unterschiede, die Unterschiede machen

Submodalitäten sind die Feinstruktur der Repräsentationssysteme. Das, was Menschen wahrnehmen, also das, was sie sehen, hören, fühlen, riechen und schmecken, lässt sich feiner strukturieren und differenzieren, z. B. das Gehörte nach Klangfarbe, Tempo, Lautstärke und Ortung. Durch das Verändern der Submodalität der internen Repräsentationen kann das subjektive Erleben vertieft oder in seiner Richtung gänzlich verändert werden – ohne inhaltliche Intervention bzw. ohne Veränderung des Inhalts. Wenn z. B. jemand deprimiert ist und für seine persönliche Zukunft schwarz sieht, hat er in der Regel eine visuelle Repräsentation von seiner Zukunft. Einfacher ausgedrückt: Er hat ein (düsteres) Bild von seiner Zukunft im Kopf. Hilft man jetzt dem Betreffenden die Submodalitäten dieses Bildes zu beeinflussen, d. h., Farbe, Helligkeit, Kontrast etc. in einer anderen Richtung zu verändern, kann sich seine (depressive) Stimmung schlagartig ändern: Die Person reagiert auf einmal optimistisch und selbstbewusst, wenn sie an ihre Zukunft denkt. Was auf den ersten Blick wie Magie aussieht, hat einen konkreten neurologischen Hintergrund. Das Gehirn codiert Informationen in unterschiedlichen sinnesspezifischen Mustern, die miteinander zusammenhängen und interferieren. Ändert sich jetzt bewusst sein sinnesspezifisch relevanter Code, so verändert sich plötzlich die Gesamtbedeutung einer Information. Der erste Schritt bei der Entdeckung wie Submodalitäten funktionieren, ist die Erfahrung, dass sie tatsächlich existieren.

Beispiele für Submodalitäten
Visuell: Helligkeit, Farbe, Kontrast, Entfernung usw.
Auditiv: Lautstärke, Sprechgeschwindigkeit, Richtung usw.
Kinästhetisch: Wärme, Weichheit, Druck usw.

Eine Veränderung von Submodalitäten bewirkt eine Veränderung unserer Emotionen. Testen Sie dies in den folgenden Übungsaufgabe aus.

NLP-Übung

Stellen Sie sich etwas Schönes vor und schreiben Sie alle Submodalitäten zu dieser Vorstellung auf. Beschreiben Sie die Größe, die Helligkeit, die Farben usw. in der dritten Spalte der untenstehenden Liste

Nehmen Sie wieder die schöne Vorstellung und diesmal verändern Sie die Submodalitäten. Wenn Sie ein Bild haben, lassen sie mal den Film dazu laufen und spüren in sich hinein, ob sich irgendetwas verändert. Wenn Sie einen Film haben lassen Sie ihn anhalten zu einem Standbild und spüren, ob sich irgendetwas verändert. Schreiben Sie in die 4 Spalte, ob es besser, schlechter oder gleich ist. (Das Gefühl) Dann die Farbe herausnehmen und schwarz/weiß werden lassen usw.

 

Visuelle Submodalitäten

Leitfragen

Schöne Erinnerung

Veränderung
Ja, nein, gleich oder egal

Film / Bild

Siehst du einen Film (wie schnell)? Oder betrachtest du ein Standfoto?

 

 

 

in Farbe – schwarz weiß

Ist das Bild farbig oder schwarzweiß? Gibt es eine Farbdominante?

 

 

 

Helligkeit

Wie hell? Wie dunkel?


 

 

 

Kontrast

Viel? Hart? Flau?


 

 

 

Schärfe

Klar oder verschwommen?
Weichzeichner?

 

 

 

Entfernung im Raum

Wie weit weg? Wie viel Meter?

 

 

 

Wo im Raum

Links, rechts, oben....?


 

 

 

Begrenzung

Hat es einen Rahmen?


 

 

 

Anzahl der Bilder
Fällt raus bei Film

Siehst du ein Bild oder mehrere? Nebeneinander? Gleichzeitig?

 

 

 

Dimension (2D/3D)

Ist es zweidimensional wie im Fernsehen oder drei-dimensional wie im Theater?

 

 

 

Proportionen

Sind die Personen bzw. Dinge im richtigen Verhältnis oder größer (kleiner) als in Wirklichkeit?

 

 

 

Assoziiert/ Dissoziiert

Bist du selbst im Bild/Film, d. h. Spürst dich als Darsteller? Oder siehst du die Szene von außen?

 

 

 


  > zurück zum NLP-Übungen-Überblick            > nächste NLP-Übung

  >> Ja, ich möchte per E-Mail weiterhin kostenlose NLP-Übungen und Informationen erhalten

        
       NLP-Übung, NLP-Übungen für jeden Tag, das NLP-Training bringt Sie in Höchstleistungsform, NLP trainieren mit dem kostenlosen NLP Techniken, NLP Übungen kostenlosen NLP Übungen zu Submodalitäten, NLP trainieren für jeden Tag mit NLP Techniken

   
    


 

 > NLP Ausbildung
   > Was ist NLP

   > NLP Basiskurs
   > NLP Practitioner
   > NLP Master
   >
NLP Termine/Preise

   > NLP Bibliothek
   > NLP Seminarbegleiter
   > NLP Lexikon
   > NLP und Urlaub
   > NLP Richtlinien
DVNLP
   > NLP Übungen
   > Anmeldebed.
 > NLP Schnupperkurse













































      Fesseln lösen aus
     der Vergangenheit
     ...von altem Ballast
             befreien

         für nur 22,90 €
 
   Fesseln lösen
     >> Gratis Hörprobe
                  bitte
     Kopfhörer benutzen
    >> Um was geht es hier
 
Erschaffe Möglichkeiten in deinem Kopf
                         und kreiere dein eigenes Leben
                                                  Sie haben immer die Wahl
               Startseite | Coaching /Beratung | NLP Ausbildung | NLP-Schnupperkurse | Seminare | Über uns | Kontakt | AGB | Impressum/Datenschutz
                                                                                                                                                                  Metaphern | Inspirationen | Affirmationen | Links
Menschen mehr Freiheit
zu ermöglichen.
Das ist meine Arbeit